Sonntag, 23. Februar 2014

Pucksack und eigentlich UVO Nr.3

Da haben wir noch was in unseren Tiefen der UnVollständigen Objekte entdeckt....
Ein Pucksack, der schon lange zugeschnitten und dessen Einzelteile auch schon vernäht waren.
Fehlte eigentlich nicht mehr viel ... Warum macht man solche Sachen eigentlich dann nie gleich fertig ?
Da wir noch keinen Pucksack besitzen, haben wir uns dann mal ans Werk gemacht und den Pucksack fertig genäht.
Dieser ist in Größe 2 und von Madame Jordan.


Damit er auch warm hält, haben wir zwischen den beiden Lagen Stoff ( Außen-und Innenstoff) noch ein dünnes Vlies genäht.
Nun ist der Pucksack gut gepolstert und hält ausreichend warm .
Das passende Bündchen in hellblau-weiß-gestreift war auch schnell gefunden. Also alles rasch zusammen genäht und schon war er
fertig unser erster eigener Pucksack.


Die Rückseite hat aufgrund des Stoffmangels ein anderes Design... welches aber passend dazu gewählt wurde. Von dem Schäfchenstoff ( damals über Michas Stoffecke bezogen) hatten wir leider nicht mehr genug.


Wir wünschen Euch hiermit einen kuscheligen Sonntag !
Liebe Grüße
Eure

1 Kommentar:

  1. Schön, wie viel ihr selbst macht! Ich hatte mir das auch ganz fest vorgenommen, habe bisher aber leider nur Jacken und Pumphosen gemacht. Und einen Strampler. Finde aber auch, dass es für Babys irgendwie "schwer" ist, was zu machen. Auch, weil wir in kleinen Größen soooooo viel geschenkt bekommen haben, dass es sich irgendwie nicht "lohnt" in kleinen Größen (in unserem Fall so bis 68) zu nähen. Aber jetzt, wo unser Kleiner da ist und wir sehr viel Glück haben, dass er ein "einfaches" Baby ist, wird die Nähmaschine bestimmt öfter ausgepackt und die ganzen schönen Stoffe vernäht.

    Der Schadstoff ist richtig hübsch!

    Mir ist gerade mal aufgefallen, dass ich gerade mal 25 Minuten mit dem Auto von euch entfernt wohne...

    AntwortenLöschen